Die meisten orthopädischen Beschwerden können durch konservative Therapien ohne Operation behandelt werden


  • Schmerztherapie
  • Arthrosetherapie (Infiltrationen, Knorpelaufbau, Stammzelltherapie)
  • Osteoporosetherapie
  • Manualtherapie
  • Zweitmeinung bei komplexen Fällen
  • Beratung nach fehlgeschlagenen Eingriffen
  • Verordnung von physikalischer Therapie
  • Verordnung von Heilbehelfen, Einlagen und orthopädischen Schuhen

In Kooperation

  • Bildwandlergezielte Infiltrationen an der Wirbelsäule (Univ. Klinik für Orthopädie)
  • Stoßwellentherapie (Ordination Doz. Buchelt und Dr. Ulreich)